„Chili, Crime und Meer“, die Krimireihe mit Chili Keller


Darum geht es in Band 1 der Krimiserie:CHILI SIEHT ROT

Coach Chili Keller verliert in der Pandemie ihr Klientel. Durch einen Zufall erhält sie eine Chance als Polizeireporterin bei der Bremerhavener Zeitung, wo sie mit ihrer Familie lebt. Die Ressortleitung schickt sie im Sturm zum Deich. Denn dort hat die Flut einen Toten hinterlassen. Der Fotograf Albert Sommer holt sie ab. Sie verfasst ihren ersten Artikel für die Polizeinachrichten, er schießt die Fotos dafür. Schnell wird klar, dass der Tote Meeresbodenforscher war. Er untersuchte die Schleppnetzfischerei der Krabbenkutter, was einigen Kapitänen missfiel. Denn sie stehen im Ruf, das Watt zu schädigen. Aber spielt das für seinen Tod wirklich eine Rolle? In seinem Umfeld gab es viele, die ihn ‚gefressen‘ hatten.

Der Reporter, für den sie einspringt, ist schwer erkrankt. Chili stimmt zu, ihn zu vertreten, bis er gesund zurückkommt. Sie bewährt sich und steigt in die Position der Kriminalreporterin auf. Chilis Recherchen ziehen sie tiefer in den Fall hinein, als es ihrem Ehemann lieb ist. Er hält den Job für gefährlich. Sie streiten. Eines Tages hintergeht Jan sie. Für Chili bricht eine Welt zusammen.

Krimi: Chili sieht rot

Band 1 der Krimireihe „Chili, Crime und Meer“ ist in den Buchhandlungen (DACH) erhältlich.


Zum Beispiel hier:

Chili sieht rot

Nachweis Badge: Autorenwelt

Lesen Sie über die Themen der Krimis und darüber, wie ich die Krimireihe CHILI, CRIME UND MEER schreibe und wie sich mein Stil verändert. Die Krimis handeln von der Reaktion all der Betroffenen auf das Delikt. Vom Klimawandel, von Problemen mit der Umwelt und den daraus entstehenden Konsequenzen. Sie handeln von Mord, Spionage, Angriffen, Vergewaltigung, Missbrauch. Aber auch von Liebe, Freundschaft und Verrat. Von liebenswerten Tätern, unsympathischen Opfern und umgekehrt. Gewalt und Zuwendung im Alltag. All das im maritimen Umfeld der Stadt Bremerhaven.


Wörter, schreiben

Mit Wörtern Bilder stiften …

… in den Köpfen und Herzen der Leser

Schreiben ist Kunst und Können. Das merke ich, wenn ich mit Wörtern und Sätzen eine Brücke zum Leser baue. Ich weiß nicht, welche Bilder er oder sie aus meinen Geschichten kreiert. Ich kenne nur meine Bilder. Deshalb ringe ich um jedes Wort, das ich nicht mit Füllwörtern verwässern will. Ein Wort, ein Bild. Eine Geschichte, ein Film.


Selfpublisher Buchpreis

Leseratten

Willkommen Krimifreund

Ich bin Annefried Hahn, ebenfalls Freundin von Kriminalromanen. Deshalb schreibe ich spannende Krimis für Sie und für dich. Solche, die ich selbst gerne lese.

Annefried Hahn
Annefried Hahn, Bild: privat